PortalPortal  StartseiteStartseite  DerbysDerbys  LIVE 5-JahresrankingLIVE 5-Jahresranking  AnmeldungAnmeldung  Mitglieder  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 OUEFA Interviews

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
MarcusBuhlio
OUEFA Mitglied
OUEFA Mitglied
avatar

Real Madrid Club de Fútbol
Stadiongrösse144.116

Meister : 1 Meistertitel in der nationalen OUEFA Liga
CL Sieger :
nat. Pokal : nationaler Pokalsieger
Nationalmannschaft
Beiträge : 362
Anmeldedatum : 10.02.15
Ort : Münster

BeitragThema: OUEFA Interviews   19.04.15 5:56



Pressemitteilung des OUEFA-Magazins

Das OUEFA-Interview mit dem Manager "tob87" von den Dortmunder Tigers

Heute sprechen wir mit tob87, dem Manager der Dortmunder Tigers. 24 Deutsche Meisterschaften, 2 Deutsche Pokalsiege, zweimal gewann er die OUEFA Champions League & einmal die OUEFA Euro League. Insgesamt 29 OUEFA-Titel sprechen für eine beeindruckende Bilanz in der Karriere dieses Managers.

OUEFA-Interviewer:

Guten Tag, tob87. Herzlichen Glückwunsch zu ihrem historischen Erfolg in der OUEFA, den Sie nun in der aktuellen OUEFA Saison unter Dach und Fach gebracht haben. Wie fühlt sich dieser Moment für Sie an?


tob87:

Natürlich sehr gut. Es ist ein großer Meilenstein, den wahrscheinlich auch in Zukunft nicht sehr viele Vereine erreichen werden, aber genau für solche Erfolge und Rekorde spielen wir dieses Spiel ja auch erst überhaupt. Und wenn man bedenkt wie lange ich für diesen Fortschritt gebraucht habe, dann fühlt sich das ganze natürlich nochmal schöner an. Auch für unsere Fans ist dies ein Tag, an dem sie alle feiern sollten. Und in Dortmund finden sich ein paar Plätze, an denen man sehr gut die Sau raus lassen kann. zwinkergrins

OUEFA-Interviewer:

Wie beurteilen Sie für sich diese Dominanz, die Sie dem Gegner immer wieder aufzwingen?


tob87:

Das sollte, denke ich, mal das Ziel aller Manager sein. Man spielt ja nicht, um dabei zu sein, sondern jeder einzelne will natürlich auch gewinnen. Je mehr, desto besser. Man darf einfach kein Mitleid haben und auch bei einer vermeintlich hohen Führung mag ich es nicht, wenn wir einen oder mehrere Gänge zurückschalten. Die Mannschaft steht einfach für Vollgasfußball, angefangen beim Gegenpressing. Wir sind erst zufrieden, wenn der Ball im gegnerischen Tor ist. Und dafür ist sich keiner zu Schade auch über die Schmerzgrenze hinaus zu gehen.

OUEFA-Interviewer:

Sie gelten als ein Trainer, der es versteht mit seinen Starspielern umzugehen. Wie schaffen Sie es immer wieder eine schlagkräftige Truppe für die Deutsche Meisterschaft und für das internationale Geschäft aufs Parkett zu bringen?


tob87:

Dortmund ist einfach eine wunderschöne Stadt, in der jeder große Spieler einmal im Leben spielen möchte. Natürlich helfen die Erfolge auch dabei große Spieler anzuziehen. Aber dabei gebe ich auch immer Acht, dass die Mannschaft in sich stimmig ist. Mir helfen keine Spieler, die super auf dem Feld sind, aber mit keinem anderen Spieler klar kommen. Ich denke mal, wie so oft im Leben, macht einfach eine gesunde Mischung den Unterschied. Man braucht Spieler, die den Ton angeben, gleichzeitig sind 11 Alpha-Männchen aber auch hinderlich. Und dieser Mix gelingt uns in Dortmund, denke ich, ganz gut.

OUEFA-Interviewer:

Ihr Standing bei ehemaligen Starspielern ist riesengroß. Wer fällt Ihnen spontan am ehesten ein, der für Sie einer der wertvollsten war?


tob87:

Da fallen mir auf Anhieb sogar zwei Spieler ein. Zum einen unserer legendärer Stürmer Tobias Rissland, der in seiner Zeit auf wahnsinnige 1530 Tore in "nur" 814 Spielen gekommen ist. Der Junge hatte einfach einen überragenden Torriecher. Nicht umsonst sitzt er heute als Co-Trainer mit auf der Bank. Und der zweite Spieler ist Jörg Schöller. Meiner Meinung nach der erste große Spieler hier in Dortmund. Er kam im rechten Mittelfeld zum Einsatz und hat nach Rissland mit 683 Spielen die meisten für den Verein. Schöller betreut mittlerweile unsere Jugendabteilung. Bei diesen Spielern hat man einfach gemerkt, dass sie voll und ganz für den Verein da sind.

OUEFA-Interviewer:

Ihr Stadion beherbergt 100.000 Plätze. Die sagenumwobene Südtribüne ist weltbekannt. Sind Ihre Fans der Grund warum man sie immer mit den Topklubs Europas in Verbindung bringen kann und Sie diesem Verein die Treue schwören?


tob87:

Unter anderem. Dieser Verein hat einfach ein überragendes Gesamtkonzept. Und da haben auch die Wahnsinns-Fans ihren Anteil. Man merkt, dass sie bei jedem Spiel maximal dabei sind. Und das vollkommen egal, ob es gerade gut oder weniger gut läuft. Nie hat man das Gefühl, dass die Fans nicht voll und ganz hinter uns stehen. Und für solche Momente spielt man ja auch. Ich bekomme nach all den Jahren immer noch eine Gänsehaut, wenn meine Mannschaft aufs Spielfeld kommt und das ganze Stadion bebt.

OUEFA-Interviewer:

Was ist ihr Erfolgsgehemnis und wo legten sie den Grundstein für ihre erfolgreiche OUEFA-Karriere?


tob87:

Ich denke ein wesentlicher Faktor ist, dass wir alle uns in keiner Phase unterkriegen lassen. Auch wenn es mal schlecht läuft oder die Presse Störfeuer setzen will. Man merkt halt, dass die Mannschaft in sich stimmig ist und sie immer bestrebt ist, aus Fehlern zu lernen und es beim nächsten Mal besser zu machen. Gleichzeitig ruhen wir uns aber auch nicht auf Erfolgen auch, sondern arbeiten immer hart an Verbesserungen. Und da kann man jeden einzelnen Mitarbeiter im Verein dazu zählen.

OUEFA-Interviewer:

Ihr Klub gilt als Arbeiterverein, der nicht von hohen Ablösesummen lebt. Wie stechen Sie immer wieder die Konkurrenz aus?
Kann man sagen, das Sie der geborene Taktiktüftler sind, der in den meisten Fällen den Gegner genauestens beobachtet und die richtigen Entscheidungen fällt?


tob87:

Vorrangig arbeiten wir an uns selbst. Klar ist das Scouting des nächsten Gegners immer ein wichtiger Bestandteil. Aber besonders wichtig ist es mir persönlich, die eigenen Stärken zu verbessern und die Fehler abzustellen. Und wir können so selbstbewusst sein, dass das Ergebnis eines Spieles im Regelfall von unserer eigenen Leistung abhängt. Dafür ist auch die richtige Taktik notwendig. Ebenso finde ich es aber auch wichtig, dass man das eigene Rüstzeug perfektioniert, um die Mannschaft voranzubringen.

OUEFA-Interviewer:

Welche Ziele verfolgen Sie für die nächsten Spielzeiten in der Ouefa? Wo liegt Ihre Motivation? OUEFA-geschichtlich gesehen sind Sie nun einer der ganz großen, sind aufgeschlossen mit Chrissaster vom Internationale FC, der erst kürzlich erstmals die 500-Marke übertraf. Werden wir ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Ihnen beiden erleben?


tob87:

Ich denke man sollte das Ganze nicht nur auf diese beiden Vereine reduzieren. Es gibt mittlerweile sehr viele großartige Vereine mit tollen Erfolgen. Die OUEFA wird auch immer größer. Ich bin selber gespannt, wie sich das ganze entwickeln wird. Es wird sicher auch Vereine geben, die bisher vielleicht noch nicht so groß sind, aber bald in die Phalanx der ganz großen eindringen können. Ich freue mich auf jeden Fall auf viele tolle Spiele in der OUEFA, sowohl national als auch international.

OUEFA-Interviewer:

Noch eine letzte Frage: Was geben Sie der Konkurrenz für einen Tipp, wie man Sie bezwingen kann?


tob87:

Naja, man muss sagen das meine Gegner gerade national immer mehr aufrücken. Daher brauchen die Teams meine zusätzliche Hilfe vielleicht gar nicht. München ist da natürlich ein gutes Beispiel, aber auch Mainz und Schalke (auch wenn man das als Dortmunder eher nicht so gerne liest). Aber genau das macht ja die Würze. Und je besser die Gegner, desto schöner die Siege. Ich hoffe jedenfalls, dass es bald wieder einen europäischen Pokalsieger aus Deutschland geben wird. Und wenn ich das bin, habe ich auch nichts dagegen.  lol
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://v7.www.onlinefussballmanager.de/club/78150-F%C3%BAtbol-Club-Barcelona
 

OUEFA Interviews

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 

 Ähnliche Themen

+
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: OUEFA Forum :: OUEFA Hauptforum-
Gehe zu: